Foto: Shutterstock, Rezept: NVF Niehoff Vaihinger Fruchtsaft GmbH
Linzerplätzchen mit Glühweingelee
Zutaten für 10 Personen

Zutaten für den Glühweingelee

500 ml Klindworth Winterlust Nik

125 ml Klindworth Osa

250 Gramm Gelierzucker 3:1

 

 

Zutaten für den Teig

400 g   Mehl

200 g   Puderzucker

125 g   gemahlene Haselnüsse

1 Päckchen Vanillezucker

¼ TL     Salz

200 g   kalte Butter (kalt)

2          Eier

 

Etwas Mehl zum Ausrollen.

 

Zur Deko: Puderzucker zum Bestäuben.

Zubereitung (ca. 1 Std. und 30 Min.)

Zuerst den Gelee herstellen. Hierfür Klindworth NIK und OSA im Topf mit dem Zucker verrühren und unter ständigem Rühren aufkochen und mindestens 3 Minuten sprudelnd weiter kochen. Zum späteren Bestreichen kann das Gelee noch etwas flüssig sein, evtl. noch einmal kurz erhitzen.

 

 

In der Zwischenzeit den Teig herstellen. Dafür Mehl, Puderzucker, gemahlene Haselnüsse, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und gut mischen. Sehr kalte Butter stückchenweise mit den Eiern zu der Mehlmischung geben und zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

 

Den Teig auf wenig Mehl ca. 2 mm dünn ausrollen und rund ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und dann erst bei der Hälfte der Plätzchen in der Mitte einen Stern ausstechen.

 

Die Plätzchen 10 bis 12 Minuten im auf 180° C vorgeheizten Ofen backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

Auf die unteren Hälften der Plätzchen ca. einen halben TL Glühweingelee geben und die Hälfte mit Stern daraufsetzen und vorsichtig andrücken. Mit Puderzucker bestäuben und komplett erkalten lassen.

 

Fertig! Lasst euch die Linzerplätzchen schmecken.