Foto und Rezept: NVF Niehoff Vaihinger Fruchtsaft GmbH
Rote Bete Carpaccio
mit Birnen und Willi-Vinaigrette
Zutaten für 4 Personen

4 frische Rote Bete, wahlweise bereits gekocht aus der Gemüse-Abteilung
2 schöne, weichere Birnen
Ziegenfrischkäse, wahlweise Schafskäse


Für die Vinaigrette:

Ca. 80 – 100 ml Birnennektar Klindworth Willi
Oliven- und Walnussöl
Frischer Zitronensaft


Für das Topping:
Pinienkerne
Zitronenzesten

Zubereitung (ca. 35 Min.)

Vier frische Rote Bete ungeschält ca. 25 Minuten nicht zu weichkochen und abkühlen lassen. Natürlich kann man auch bereits gekochte Knollen verwenden. Es geht aber nichts über das Pellen der Roten Bete mit den Händen. Wer kann, macht das ohne Handschuhe, denn das Fühlen, Sehen und Riechen dabei ist ein Genuss und macht Lust auf mehr. Die roten Finger werden wieder sauber, die schöne Erfahrung bleibt.

Gewaschene Birnen längs halbieren und das Gehäuse entfernen. Mit Zitrone beträufeln, dann werden sie nicht braun. Die Rote Bete in feine Scheiben schneiden. Ebenso die Birnen. Beides abwechselnd, fächerförmig auf einen schönen Teller schichten. Mit einem Teelöffel feine Flocken des Frischkäses aufsetzen. Sehr gut passen auch Schafskäsewürfel. Wer mag, kann den Käse vor dem Servieren mit dem Bunsenbrenner anrösten. Das gibt ein schönes Aroma.

Für die Vinaigrette Klindworth Willi mit ein paar Esslöffeln Oliven- und Walnussöl sowie einigen Spritzern frischer Zitrone gut verrühren. Schmeckt diese nach eurem Geschmack ab.

Die Vinaigrette nicht zu knapp über den Teller träufeln. Pinienkerne leicht rösten, wer die nicht mag, nimmt Walnüsse.

Zum Schluss mit den Zitronenzesten bestreuen. Farbjunkies nehmen noch Limetten- und Orangenzesten. Das sieht mega aus.

Guten Appetit!